Bernhard Wenger gewinnt beim Österreichischen Filmpreis

Bernhard Wengers Kurzfilm „Gleichgewicht“ (2015, 5 min) war eines der zahlreichen cineastischen Highlights bei Film Fest Zell 2018. Für alle, die den Film verpasst haben, er ist mittlerweile auch auf Vimeo zu sehen, und zwar hier: https://vimeo.com/239715318.

Beim Österreichischen Filmpreis 2019 wurde der Filmemacher für sein aktuelles Werk “Entschuldigung, ich suche den Tischtennisraum und meine Freundin” in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ ausgezeichnet – herzliche Gratulation!

Hier ist die vollständige Gewinnerliste des Österreichischen Filmpreis 2019:


  • Bester Spielfilm: “Murer – Anatomie eines Prozesses” von Christian Frosch
  • Bester Dokumentarfilm: “Waldheims Walzer” von Ruth Beckermann
  • Bester Kurzfilm: “Entschuldigung, ich suche den Tischtennisraum und meine Freundin” von Bernhard Wenger
  • Beste weibliche Hauptrolle: Ingrid Burkhard in “Die Einsiedler”
  • Beste männliche Hauptrolle: Laurence Rupp in “Cops”
  • Beste weibliche Nebenrolle: Inge Maux in “Murer – Anatomie eines Prozesses”
  • Beste männliche Nebenrolle: Anton Noori in “Cops”
  • Beste Regie: Wolfgang Fischer für “Styx”
  • Bestes Drehbuch: Wolfgang Fischer und Ika Künzel für “Styx”
  • Beste Kamera: Klemens Hufnagl für “Die Einsiedler”
  • Bestes Kostümbild: Tanja Hausner für “Angelo”
  • Beste Maske: Anette Keiser für “Angelo”
  • Beste Musik: Bernhard Fleischmann für “L’Animale”
  • Bester Schnitt: Monika Willi für “Styx”
  • Bestes Szenenbild: Andreas Sobotka und Martin Reiter für “Angelo”
  • Beste Tongestaltung: Claus Benischke-Lang, Sebastian Watzinger und Thomas Pötz für “Cops”

Kurz Film Tipp: „Mary Last Seen“ von Sean Dirkin

 

Zum Filmstart 2019 empfehlen wir euch heute einen sehr interessanten Kurzfilm (13:38 min) von Sean Dirkin aus dem Jahr 2010. Sean Durkin drehte diesen Film, als er Kulte erforschte und das Drehbuch für „Martha Marcy May Marlene“ fertigstellte. Er wollte etwas drehen, das er mit dem Feature-Skript aussenden sollte. So kam auf die Idee zu einer Geschichte über die Rekrutierung einer Teenager-Frau in einen Kult. Der Film wurde in nur 5 Tagen im Upstate New York gedreht.

Inhalt: Eine junge Frau (Alexia Rasmussen) wird von ihrem neuen Freund (Brady Corbet), der unter anderem in Ruben Östlunds Klassiker „Höhere Gewalt“ mitspielte) mit dem Versprechen an einen wunderschönen, friedlichen Ort zu entkommen, in die Wälder gelockt. Auf dem Weg dorthin ereignen sich einige seltsame Dinge, welche die Frau verunsichern und die Beziehung in Frage stellen.

Viel Vergnügen!
Euer Team von Film Fest Zell

 

„The Dawn Wall“ auf der Long List für die Oscars

Heute gab die Akademy die vollständige Liste jener 166 Titeln bekannt, die um Nominierungen in der Kategorie „Dokumentarfilme“ kämpften. Damit beginnt auch bereits das grosse Rätseln um die Favoriten der Oscars 2019.

Um eine Nominierung wetteifert auch Festival-Stunner „The Dawn Wall“ über die erste freie Begehung der gleichnamigen Wand am El Capitan im Yosemite National Park durch Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson. Der eindrückliche Film feierte am 4. Oktober 2018 seine Österreich Premiere bei Film Fest Zell und war einer der großen Sensationen des diesjährigen Filmfestivals in Zell am See. Wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen für Philipp Manderla, Executive Producer von „The Dawn Wall“ und Stammgast bei Film Fest Zell!

Wie gehts jetzt weiter? Die Shortlist von 15 Filmen wird am 17. Dezember bekannt gegeben, und die endgültigen Nominierungen folgen am Dienstag, dem 22. Januar. ABC überträgt die 91. Oscar-Verleihung live aus dem Dolby Theatre in Hollywood am Sonntag, 24. Februar.

Hier noch die vollständige Liste der eingereichten Filme in der Kategorie der Dokumentarfilme:

  • Above and Beyond: NASA’S Journey to Tomorrow
  • Active Measures
  • Amazing Grace
  • American Chaos
  • Andy Irons: Kissed by God
  • Antonio Lopez 1970: Sex Fashion & Disco
  • Avicii: True Stories
  • Bali: Beats of Paradise
  • Bathtubs over Broadway
  • Be Natural: The Untold Story of Alice Guy-Blaché
  • Believer
  • Better Angels
  • Bill Coors: The Will to Live
  • Bisbee ’17
  • The Bleeding Edge
  • Boom for Real: The Late Teenage Years of Jean-Michel Basquiat
  • Breaking Point: The War for Democracy in Ukraine
  • Call Her Ganda
  • Charm City
  • Chef Flynn
  • The China Hustle
  • Christian Audigier The Vif
  • The Cleaners
  • Communion
  • Crime + Punishment
  • Dark Money
  • Daughters of the Sexual Revolution: The Untold Story of the Dallas Cowboys Cheerleaders
  • The Dawn Wall
  • The Distant Barking of Dogs
  • Divide and Conquer: The Story of Roger Ailes
  • Drug$
  • Eating Animals
  • Eldorado
  • Fahrenheit 11/9
  • Fail State
  • Family in Transition
  • Far from the Tree
  • Filmworker
  • The First Patient
  • Foreign Land
  • 40 Years in the Making: The Magic Music Movie
  • Free Solo
  • Garry Winogrand: All Things Are Photographable
  • Generation Wealth
  • Ghost Hunting
  • Ghosthunter
  • The Gilligan Manifesto
  • The Gospel According to André
  • Grace Jones: Bloodlight and Bami
  • Graves without a Name
  • The Great Buster: A Celebration
  • Hal
  • Hale County This Morning, This Evening
  • Half the Picture
  • The Heart of Nuba
  • Hillbilly
  • The Homeless Chorus Speaks
  • Hondros
  • Howard
  • In Search of Greatness
  • In the Land of Pomegranates
  • Inventing Tomorrow
  • Invisible Hands
  • Itzhak
  • Jane Fonda in Five Acts
  • John McEnroe: In the Realm of Perfection
  • The Judge
  • Kangaroo: A Love Hate Story
  • Killer Bees
  • The King
  • King in the Wilderness
  • Kusama – Infinity
  • The Last Race
  • Leaning into the Wind: Andy Goldsworthy
  • Letter from Masanjia
  • Licu, a Romanian Story
  • Living in the Future’s Past
  • Liyana
  • Lots of Kids, a Monkey and a Castle
  • Love & Bananas: An Elephant Story
  • Love, Cecil
  • Love, Gilda
  • Love Is Tolerance – Tolerance Is Love – Make Tolerance Great Again!
  • Making The Five Heartbeats
  • Maria by Callas
  • Matangi / Maya / M.I.A.
  • McQueen
  • Minding the Gap
  • Monrovia, Indiana
  • The Most Unknown
  • New Moon
  • 93Queen
  • Nossa Chape
  • Of Fathers and Sons
  • Of Love & Law
  • On Her Shoulders
  • Opera about Poland
  • The Opera House
  • The Oslo Diaries
  • The Other Side of Everything
  • The Panama Papers
  • Path of Blood
  • People’s Republic of Desire
  • Philosopher King – Lee Teng-hui’s Dialogue
  • Pick of the Litter
  • Piripkura
  • Police Killing
  • Pope Francis – A Man of His Word
  • The Price of Everything
  • The Price of Free
  • Qiu (Inmates)
  • Quincy
  • RBG
  • The Rachel Divide
  • The Raft
  • Recovery Boys
  • Restoring Tomorrow
  • Reversing Roe
  • The Road Movie
  • Robin Williams: Come inside My Mind
  • Ruben Blades Is Not My Name
  • Samouni Road
  • Saving Brinton
  • Say Her Name: The Life and Death of Sandra Bland
  • Science Fair
  • Scotty and the Secret History of Hollywood
  • Searching for Ingmar Bergman
  • Seeing Allred
  • The Sentence
  • Shirkers
  • Shot in the Dark
  • The Silence of Others
  • Sisters of the Wilderness
  • A Son of Man
  • Songwriter
  • Stan
  • Studio 54
  • Summer in the Forest
  • Tea with the Dames
  • That Summer
  • That Way Madness Lies…
  • They Fight
  • They’ll Love Me When I’m Dead
  • This Is Congo
  • This Is Home: A Refugee Story
  • Three Identical Strangers
  • To Be Continued
  • Transformer
  • Travel Ban
  • The Trial
  • Triumph: The Untold Story of Perry Wallace
  • Trust Machine
  • Under the Wire
  • United Skates
  • Unknown Distance
  • Up Down and Sideways
  • The Waldheim Waltz
  • We Could Be Heroes
  • Weed the People
  • What Haunts Us
  • What Lies Upstream
  • Whitney
  • Wonderful Losers: A Different World
  • Won’t You Be My Neighbor?
  • Yellow Is Forbidden
  • Yellowing

 

(Source: https://ew.com/awards/2018/11/08/oscars-2019-documentary-submissions/)

Film Fest Zell Festival Trailer 2018

Erdacht und umgesetzt von Markus Blaickner von Vertex Nine.

Best of Film Fest Zell 2018

Film Fest Zell im Facebook Live-Stream

Film Fest Zell 2018 – Interview

Alle Infos zum Film Fest Zell 🎥Heute Abend in unserem Live-Stream

Gepostet von Zell am See-Kaprun am Montag, 1. Oktober 2018

Film Fest Zell im Zell am See-Kaprun Facebook Livestream mit Sebastian Kaufmann von Life Radio Tirol – wirf einen Blick hinter die Kulissen von Film Fest Zell und erfahre die aktuellsten News vom Festival.

Jungschauspieler Ivo T. Michligk bei Film Fest Zell

Besonders freuen wir uns auf den Besuch von Jungschauspieler Ivo T. Michligk (Bildmitte) beim Festival, einer der Stars in „Die Königin von Niendorf“ (Sonntag, 16.30 Uhr). Im Gespräch mit Sebastian Kaufmann wird Ivo uns erzählen, wie es auf dem Film-Set so zugeht, wie er die Dreharbeiten empfunden hat und wie seine weiteren Karrierepläne beim Film aussehen. Vor allem für junge Kinofans ein Highlight!

„Die Königin von Niendorf“ ist das Regiedebut von Joya Thome und wurde mit einem Crowdfunding-Budget von 20.000 € produziert. Erund ist ein gelungenes Beispiel für einen Kinderfilm, der seinem jungen Publikum etwas zutraut und wurde unter anderem für den Filmfestival Max Ophüls Preis nominiert. Übrigens: Es gibt für diesen Film sehr gute Infoblätter speziell für Eltern und Schulen.

Film Fest Zell – Beitrag in den PN

FFZ18 Short-List: Spike Lee „BlacKkKlansman“

Liebe Fans von Film Fest Zell!

Mit BlacKkKlansman von Spike Lee geht die Präsentation unserer Short List in einen fulminaten Abschluss über. Das finale Programm inklusiver aller Spielzeiten präsentieren wir euch in einer Woche. Bis dahin

Schönes Wochenende!
Eure Marlene, Andreas & Johannes

 

BlacKkKlansman – worum gehts?

Ron Stallworth (gespielt von John David Washington, erraten: Denzel Washingtons Sohn) wird Ende der 60er der erste schwarze Polizist in Colorado Springs. Eines Tages kontaktiert er den Ku-Klux-Klan und beweist sich am Telefon als „wahrer weißer Nigger-Hasser“. Sein Gegenüber ist von seiner verbalen Hasstirade dermaßen beeindruckt, dass wenige Zeit später ein Treffen ausgemacht wird – doch dummerweise ist Ron schwarz. Also springt sein unverdächtiger weißer Kollege Flip Zimmerman (Adam Driver) für ihn ein und gemeinsam unterwandern die beiden den Klan und schaffen es bis in höchste Ebenen…

Spike Lee hat das Buch von Ron Stallworth – das übrigens auf einer wahren Begebenheit beruht, fürs Kino adaptiert. BlacKkKlansman feierte im Mai 2018 im Rahmen des internationalen Wettbewerbs der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Premiere. Den Trailer findet ihr hier. Wir haben den Film sofort auf die Short List von Film Fest Zell 2018 gesetzt.

FFZ18 ÖSTERREICH PREMIERE! Joya Thome „Die Königin von Niendorf“

Gerade haben die Sommerferien begonnen, doch die zehnjährige Lea (Lisa Moell) fährt in diesem Jahr nicht wie sonst mit ihren Freundinnen ins Ferienlager. Überhaupt findet sie die anderen Mädchen in ihrer Schule zunehmend seltsamer. Und so kurvt Lea meist allein auf ihrem Fahrrad durch das Dorf und besucht den Musiker und Aussteiger Mark (Mex Schlüpfer), der auf einem verwilderten Bauernhof lebt. Eines Tages beobachtet Lea bei einem ihrer Streifzüge fünf Jungs, die ein großes Ölfass über den Zaun der Farbfabrik hieven und mit ihrer Beute auf einem Fahrradanhänger davonrasen. Leas Neugier ist geweckt. Bei nächster Gelegenheit folgt sie den Jungs und entdeckt, dass sie auf einem kleinen See ein Floß gebaut haben. Doch das Floß ist Eigentum der Bande, und Mädchen sind da auf keinen Fall erlaubt. Lea will aber unbedingt in die Bande aufgenommen werden und macht eine Mutprobe. Und von da an scheint der Sommer voller Abenteuer zu sein.

Pressestimmen

„Das Ganze ist richtig toll gespielt, unterhaltsam aber zwischendrin auch durchaus ernsthaft. Ich bin mir sicher, auch Erwachsene werden diesen Film ganz zauberhaft finden.“  –  SR1 Filmtipp

„Königin von Niendorf gehört zu den bezauberndsten Seherfahrungen des Festivals Max Ophüls Preis. Ein Überraschungshit“ –  Deutschlandradio Kultur

„Joya Thomes KÖNIGIN VON NIENDORF ist ein Kinderfilm für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, der uns ins ländliche Brandenburg und in die Welt der zehnjährigen Lea entführt. Eine beachtliche Leistung von Jungdarstellerin Lisa Moell, die das Publikum bezaubert.“  –  Film & TV Kameramann

„Ganz nebenbei wird hier ein Star geboren.“   –  3sat

„Mein persönlicher Favorit ist der Erstlingsfilm von Joya Thome. Ein wunderbar einfühlsamer Film.“  –  HR2